Evangelisches Krankenhaus Dinslaken
Evangelisches Krankenhaus Duisburg-Nord

Medizinisches Leistungsspektrum

 

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie wird das gesamte Spektrum von Operationen des Magen-Darmtraktes (Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm, Enddarm, Proktologie), des Leber-, Gallen- Bauchspeicheldrüsen-systems, der endokrinen Organe (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere) sowie die Hernienchirurgie (Leisten-, Narben- und Bauchwandbrüche) durchgeführt.

Ein zentraler Bereich unserer chirurgischen Klinik stellt die onkologische Chirurgie (Chirurgie von Krebserkrankungen) der Speiseröhre, des Magens, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und des Darms dar. Hierbei wird interdisziplinär in enger Abstimmung mit den weiteren Fachdisziplinen (Onkologie, Strahlentherapie) im Tumorboard abgestimmt, welche individuelle Therapie für einen Patienten durchgeführt werden soll.

Einen weiteren Stellenwert hat bei uns die Colo-Proktologie (Erkrankungen des Dick- und Enddarmes sowie des Beckenbodens). Schwerpunkte sind die Behandlung des Darmkrebses nach den Richtlinien der Darmkrebszentren und die Proktologie. Hier führen wir unter anderem die transanale Abtragung von Enddarmtumoren, differenzierte Behandlungen von Analfisteln und Hämorrhoiden einschließlich minimal invasiver Hämorrhoidepexie nach Longo sowie die Implantation von sakralen Nervenstimulatoren zur Behandlung der Stuhlinkontinenz durch.

Bei der operativen Versorgung von Patienten mit Leisten- und Narbenbrüchen, -auch großen und komplizierten Mehrfachrezidiven- werden neueste Verfahren der offenen

und minimal invasiven Chirurgie mit und ohne Netz angewendet einschließlich des Minimal Repairs der sogenannten Sportlerleiste.

Durch ein spezielles Patientenblutmanagement (PBM) ist es uns möglich, auch größere Tumoroperationen ohne Transfusion von Fremdblut durchzuführen.

Auch die Minimal-Invasive Chirurgie wird intensiv betrieben. Neben der Beseitigung von Hernien und der Behandlung des Sodbrennen führen wir -wenn immer möglich und sinnvoll- die notwendige Entfernung der Gallenblase, des Blinddarmes, des S- Darmes und anderer Darmabschnitte, der Nebenniere, der Milz und von Leberzysten videoendoskopisch durch. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auch auf eine kosmetische Schnitt- und Nahttechnik.

An beiden Betriebsteilen steht Ihnen das Adipositas-Zentrum Klinikum Niederrhein zur Behandlung der morbiden Adipositas zur Verfügung

Schließlich wird im evangelischen Krankenhaus in Dinslaken das gesamte Spektrum der Gefäßchirurgie mit abgedeckt. Hier wird eine zeitgemäße Gefäßmedizin angeboten, die sowohl konventionelle Operationsmethoden (z.B. komplexe Operationen an der Hauptschlagader) als auch neuere endovaskuläre Verfahren (z.B. Stentprothesen, Ballondilatation) beinhaltet. Dies erfolgt in engster Zusammenarbeit vor allem mit unseren Kooperationspartnern aus der Radiologie, sodass aus dem gesamten Therapiespektrum der Gefäßchirurgie eine maßgeschneiderte Behandlung für jeden einzelnen Patienten konzipiert werden kann.