Evangelisches Krankenhaus Duisburg-Nord

Patienteninformation

Notfallaufnahme

Patienten mit akuten Beschwerden können sich jederzeit in unserer zentralen Notaufnahme vorstellen. Wenn möglich sollten auch hier Vorbefunde, die zuhause verfügbar sind und eine Aufstellung der aktuell eingenommenen Medikamente (oder die Medikamentenschachteln) mitgebracht werden. Eine Vorabinformation des Teams unserer Notaufnahme ist über die Telefonnummer +49 (0)203 508-5310 oder die Sekretariate der neurologischen Klinik möglich.

Über den Haupteingang der Klinik können sich Notfallpatienten direkt an die Zentrale Notaufnahme (ZNA) wenden. Für nicht gehfähige Patienten stehen hier auch Rollstühle zur Verfügung. Falls Hilfe für den Transport notwendig ist, wenden Sie sich bitte an die Pfortenmitarbeiter. Gehbehinderte Patienten können mit dem Fahrzeug bis direkt vor den Haupteingang der Klinik gebracht werden. An der Einfahrtsschranke des Klinikgeländes ist dafür eine Klingel vorhanden. Bitte haben sie aber Verständnis dafür, dass die Begleitperson nach dem Aussteigen des Patienten das Fahrzeug auf dem Besucherparkplatz abstellen muss, da im Klinikgelände selbst keine Parkmöglichkeit für Besucher besteht.

Geplante stationäre Aufnnahme

Termine für die stationäre Aufnahme können über die Sekretariate telefonisch vereinbart werden. Bei einer geplanten Aufnahme muss die Einweisung eines niedergelassenen Arztes mitgebracht werden.

Hilfreich ist es, wenn möglichst alle zur Krankheitsgeschichte gehörigen, früheren Bilder (CT-, Kernspin-, Röntgen-), Befundberichte und Arztbriefe mitgebracht werden. Ohne sie kann oft keine Diagnose erstellt werden und das nachfordern dieser Unterlagen ist erfahrungsgemäß oft zeitraubend. Auch eine Liste der regelmäßig eingenommenen Medikamente ist oft sinnvoll.

Die Anmeldung erfolgt an der zentralen Anmeldung im Foyer der Klinik. Hier erfahren Sie auch, auf welcher Station Sie aufgenommen werden.

Es liegt im Interesse des Patienten, möglichst alle zur Krankheitsgeschichte gehörigen, früheren Bilder (CT-, Kernspin-, Röntgen-) und Befunde sowie Arztbriefe mitzubringen, weil mit der nachträglichen Beschaffung erfahrungsgemäß viel Zeit vergeht.

Einweisung durch einen Hausarzt oder Facharzt (außer bei Notfällen).

Hinweise für ambulante Patienten:

Privatambulanz

Termine können über das Sekretariat (Frau Otte/Fr. Heil) vereinbart werden (werktags 8:00 – 16:30). Die Ambulanzräume finden sich im Untergeschoß des Klinikums. Zum vereinbarten Termin melden sie sich bitte im Sekretariat (Raum U 211).

Für nicht gehfähige Patienten stehen an der Klinikpforte auch Rollstühle zur Verfügung. Falls Hilfe für den Transport notwendig ist, wenden Sie sich bitte an die Pfortenmitarbeiter oder an unser Sekretariat. Die Räume sind selbstverständlich barrierefrei erreichbar.

Spezialambulanzen

Spezialsprechstunden werden angeboten für:

  • Epilepsien
  • Muskelkrankheiten.