Selbsthilfegruppe

Die Indikationsstellung zur bariatrischen Operation benötigt in der Regel mehrere Monate Vorlauf. Dies ist notwendig, damit die Patienten ausreichend Gelegenheit haben die Tragweite ihrer Entscheidung insbesondere das mit dem Wahleingriff verbundene Operationsrisiko und den Folgen für das Leben danach eingehend zu bedenken. Für den Einzelnen ist diese Zeit durch vielfältige Fragen, Sorgen und Unsicherheiten geprägt, die auch durch wiederholte ärztliche Beratung nur selten erschöpfend geklärt werden können. In dieser Situation haben sich die in Deutschland hervorragend organisierten Selbsthilfegruppen als außerordentlich hilfreich erwiesen. Eine Kontaktaufnahme mit einer regionalen Selbsthilfegruppe für extrem Adipöse ist daher allen Patienten dringlich anzuraten. 

www.adipositas-verband-deutschland.de

www.adipositas-foren.de

Selbsthilfegruppen vermitteln wesentlich exakter als dies die ärztliche Beratung vermag sämtliche Aspekte der persönlichen, zwischenmenschlichen, sozialen und gesundheitlichen Veränderungen, die aus einer bariatrischen Operation resultieren können.