Tumorkonferenzen

 

Die Diagnose eines bösartigen Befundes, festgestellt bei einem der Kooperationspartner des Prostatakarzinomzentrums Oberhausen-Niederrhein, führt in der Regel zu einer Vorstellung in unserem Behandlungsteam.

In der Tumorkonferenz (jeden 1. Mittwoch im Monat, 13.30 Uhr/Urologischer Besprechungsraum) wird die Behandlung und Therapie jedes Patienten mit Prostatakrebs besprochen und gemeinsam abgestimmt.

Patienten können mit folgenden Formular vorgestellt werden,
per Fax oder Email an Frau Glaesser:
Nicole.Glaesser@evkln.de
Tel.:  0208 697-4541
Fax.: 0208 697-4351

Die Fachärzte aus den Bereichen der klinischen Urologie und Strahlentherapie besprechen den individuellen Fall nach wissenschaftlichen Leitlinien und den Bedürfnissen des betroffenen Patienten hinsichtlich der Vorgehensweisen:

  • vor einer Behandlung
    notwendige weitere Untersuchungen und die entsprechende vorrangige Behandlung.
  • nach einer Behandlung
    das weitere Vorgehen und gegebenenfalls die nachfolgende Behandlungsstrategie.

Bei Bedarf ergänzen weitere Fachbereiche das Team.
Nach einer Tumorkonferenz wird der Patient von seinem Urologen über das Ergebnis der Beratungen informiert und entsprechend weiter betreut.